Historie: Alles begann 1835 mit der »Diepholzer Gans«.


 

Unsere Ursprünge gehen zurück in die 30er Jahre des 19. Jahrhunderts. Urahn Möhlenpage begann um 1835 mit der Aufzucht und dem Handel von heimischen Gänsen – der »Diepholzer Gans«. Bereits im Jahre 1875 wurden über 100.000 Tiere vermarket. Mit den Visionen der folgenden Generationen wuchs der Betrieb stetig. Eine Brutanlage wurde 1926 erworben, der Betrieb um Hühner- und Entenzucht erweitert sodass im Jahre 1930 insgesamt 300.000 Tiere umgesetzt wurden.

 

Wiederum eine Generation weiter ist nach dem Krieg 1945 eine Bettfedernfabrik mit modernsten Maschinen eingerichtet worden. Von den Legetieren über die Brutmaschinen zur artgerechten Aufzucht und küchenfertigen Schlachtung wurden Produkten von höchster Qualität erzeugt. Das Getreide wurde selbst angebaut und in eigener Mühle verarbeitet. Alles aus eigener Hand.

 

 

 

Das Sortiment ist stetig erweitert worden. Der Wildhandel kam hinzu und 1978 wurde ein Kühlhaus gebaut, um die eigenen Waren vor Ort zu lagern. Im Jahr 1990 wurde die Geflügelproduktion eingestellt. Der Fokus lag nunmehr in der Verwaltung der Immobilien, die Bettfedernfabrik wurde weiterhin erfolgreich geführt. Bereits hier wurden die ersten Weichen hin zu einem Gewerbepark gestellt. Aus dem einstigen Großunternehmen sind zahlreiche kleine Betriebe entstanden, die sich immer mehr spezialisieren konnten.

 

Heute ist bereits die 6. Generation am Ruder. Die 7. Generation  ist auch schon mit dabei, wenn auch noch ziemlich jung  – aber bereits voller Tatendrang. Wir sind dem Ursprungsstandort bisher treu geblieben und es bestehen gute Möglichkeiten diese Tradition des Familienunternehmens fortzuführen.

 

 


© Friedrich Möhlenpage GmbH
© Friedrich Möhlenpage GmbH
© Friedrich Möhlenpage GmbH
© Friedrich Möhlenpage GmbH